Die Emsgalerie tritt in Erscheinung.

Neues Logo, neues Erscheinungsbild.

Wenige Monate vor Eröffnung der neuen Emsgalerie stellt das Centermanagement der Galerie den neuen Style für Beschilderungen, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit vor.

Ein langer Weg der Suche liegt hinter dem Centermanagement. Frisch, jung, anders sollte es sein.

„Nah an Rheine“ und mit einer hohen Merkfähigkeit ausgestattet. Dabei total neu. Das neue Logo und das neue grafische Erscheinungsbild für die Emsgalerie. Der Investor Hermann Klaas ist jetzt zusammen mit seiner hauseigenen Werbeagentur der Konzeption der renommierten niederländischen Designschmiede Joost van Daalens studio voor visuele communicatie aus Rotterdam gefolgt.

Das Ergebnis ist mehr als sehenswert... Eine klare moderne Typografie, die Wörter „Ems“ und „galerie“ eingetaucht in prägnante Dunkelbraun- und Blautöne. Das ist es. Das neue Logo. Auf der Suche nach Nähe haben sich die Designer auf „Wasser“ festgelegt. Rheine ist eine Stadt am Wasser. Deshalb gehört zum Logo ein Wellen-Symbol – klein und elegant angeordnet an den Wörtern wie eine Trademark bei anderen Marken. So wird das Desginkonzept dem städtischen Kontext gerecht.

Diese neue Wort/Bild-Marke wird zukünftig überall bei der Emsgalerie eingesetzt: An den Eingängen und beim Beschilderungssystem der Galerie, im Internet-Auftritt, in der Werbung – quasi überall, wo Kommunikation auf die Kunden trifft.

Die Farbtöne und die anderen neuen Design Elemente werden sich auch in der Innenarchitektur der neuen Emsgalerie wiederfinden. Der Brückenschlag zwischen Kommunikation und Architektur ist so komplett gelungen. Die Farbtöne finden sich in Fassaden, Dekoelementen, Ruhezonen, Fußböden etc. wieder. Diese einheitliche Identität wird wesentlich zur Markenbildung der Emsgalerie beitragen.

Die Emsgalerie Rheine wird termingerecht im Herbst 2016 eröffnen. Spätestens dann können Sie das selbst erleben.

Heute
geöffnet

09:30 20:00

Gastro

07:00 20:00